Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.
Nocturnes
© Alvin Booth

Alvin Booth »

Nocturnes

Exhibition: 8 Sep – 18 Nov 2017

Thu 7 Sep 19:00

Galerie Hiltawsky

Tucholskystr. 41
10117 Berlin

+49 (0)30 -28504499


www.hiltawsky.com

Tue-Sat 14-19 +

Nocturnes
© Alvin Booth

Alvin Booth
"Nocturnes"


Exhibition: 8 September – 18 November, 2017
Opening: Thursday, 7 September, 7pm

Alvin Booth’s art unveils the intrinsic beauty and possible mutations of the human body. His photographs highlight the human form in the totality of its photographic malleability and use the elaborately staged nude as the point of departure. His bodies are then folded, wrapped, cloaked, pulled and multiplied, in order to create images that prove the body capable of being erotically charged as well as playfully comic.

"Alvin Booth transports the viewer into a period somewhere between Victorian England and today. He employs traditional enlarging processes, unconventional image sizes and handcrafted copper frames. In this way, the viewer feels like an explorer during photography’s beginnings, despite the nude’s appearance in terms of pose, lighting, and use of latex etc., which is in itself utterly contemporary." (Burkhard Arnold)

Booth’s latest works embrace increasingly experimental and sculptural materials, such as silicone, 3D braille printing, and even scent.

Alvin Booth lives and works in New York and in the Pyrenees.

More information: www.alvinbooth.com

Nocturnes
© Alvin Booth

Alvin Booth
"Nocturnes"


Ausstellung: 8. September bis 18. November 2017
Eröffnung: Donnerstag, 7. September, 19 Uhr
Zur Eröffnung spricht Christian Stahl.

Alvin Booth’s Kunst enthüllt für uns die im menschlichen Körper enthaltene Schönheit und ihre mögliche Mutation. Die Fotografien von Alvin Booth zeigen den menschlichen Körper in seiner gesamten fotografischen Formbarkeit. Ausgangspunkt sind aufwändige Inszenierungen des Aktes. Seine Körper werden dann gefaltet, eingewickelt, ummantelt, gezogen und multipliziert, um Bilder zu schaffen, die den Körper sowohl erotisch aufgeladen aber auch spielerisch komisch zeigen.

"Alvin Booth versetzt den Betrachter in eine Zeit irgendwann zwischen dem viktorianischem England und dem heutigen Tag. Er benutzt alte Vergrößerungstechniken, handgearbeitete Kupferrahmen und ungewöhnliche Bildgrößen. So fühlt sich der Betrachter wie ein Entdecker der frühen Fotografie, obwohl die Anmutung des Aktes hinsichtlich des Posing, der Lichtwirkung und der Nutzung von Latex etc. überaus modern und zeitgemäß erscheint." (Burkhard Arnold) In neueren Arbeiten fließen unter Verwendung von Silikon, Braille Druckverfahren und sogar Duftstoffen immer mehr skulpturale Elemente in sein Werk ein.

Alvin Booth lebt und arbeitet in New York und in den Pyrenäen.

Weitere Informationen: www.alvinbooth.com

Nocturnes
© Alvin Booth
Nocturnes
© Alvin Booth